Kultur in Dresden

Das Dresdner Schloss
Das Dresdner Schloss erstrahlt nach umfangreicher Restaurierung in neuem Glanz und ist heute wieder so zu erleben, wie es August der Starke als spätbarocken Bau von 1723 bis 1730 errichten ließ. Es beherbergt die Museen Historisches Grünes Gewölbe, Neues Grünes Gewölbe, Kupferstichkabinett, Münzkabinett, Türckische Kammer und den Riesensaal. Weitere Informationen zu den Museen im Schloss unter Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

Der Dresdner Zwinger
Er gehört zu den bekanntesten Barockbauwerken Deutschlands und ist ein Muss für eine Besichtigung Dresdens. Hier finden Konzerte und Veranstaltungen statt und auch die Museen sind sehenswert: Porzellansammlung, Mathematisch-Physikalischer Salon
Gemäldegalerie Alte Meister (mit der weltberühmten Sixtinischen Madonna).

Nächste Veranstaltungen:
23.12.2016: Vivaldi “Die Vier Jahreszeiten” IM MARMORSAAL
25.12.2016: Festliches Weihnachtskonzert
26.12.2016: Festliches Weihnachtskonzert

28.12.2016: ”Alles Walzer – Johann Strauss Gala” – KONZERT IM MARMORSAAL
29.12.2016: Vivaldi “Die Vier Jahreszeiten” IM MARMORSAAL

Das Albertinum
Ausstellungen, Konzerte und mehr…

Die Semperoper zu Dresden
Einen Besuch in der Semperoper sollte man keinesfalls verpassen. Das Haus zählt architektonisch wie auch mit seiner Ausstattung zu den schönsten Opernhäusern der Welt. Wer nicht so viel Geld für eine Karte ausgeben möchte, bucht einfach eine (recht preiswerte) Führung. Daneben gibt es für Eltern mit Kindern eine Möglichkeit, preiswerter an Karten zu kommen. Mehr erfahren unsere Gäste hierzu bei uns.   

Ostrale 2017?
Die Ausrichtung für das Jahr 2017 ist noch offen. Für Freunde der zeitgenössischen Kunst bietet sich hier die Möglichkeit, ein breites Spektrum von Arbeiten zu bewundern. In zwei großen Hallen hat man die Möglichkeit zum Staunen, Nachdenken, Zweifeln…..  Mehr Informationen unter www.ostrale.de

Schloss Pillnitz
Das Schloss Pillnitz erreicht man von der Ferienwohnung aus nach einem ausgedehnten Spaziergang an der Elbe oder etwas schneller per Auto. Dabei sollte man die Fahrt mit der Autofähre Pillnitz nicht verpassen, bei dem sich das Schloss schon von der schönsten Seite zeigt. Die vom sächsischen Kurfürsten August d. Starken errichteten Palaisbauten strahlen eine unvergleichliche architekonische Harmonie aus. Bei den Bauten wurden Stilelemente des Barock mit Einflüssen aus dem fernen Osten kombiniert. Neben den Gebäuden, die verschiedene Ausstellungen beherbergen, sollte man sich Zeit nehmen für die schöne und mehrere Hektar große Parkanlage.

Weihnachtsmärkte 2017
Der Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche: Sehr schönes Ambiente rund um die Frauenkirche mit Handwerkerständen, erzgebirgischer Volkskunst bei dezenter Beleuchtung und Bio-Bratwurst. Unser Favorit in Dresden für alle, die den Trubel auf dem Striezelmarkt umgehen wollen. Termine für 2017 folgen in Kürze.

Striezelmarkt: Dresdens ältester und bekanntester Weihnachtsmarkt empfängt jedes Jahr 2 1/2 Millionen Besucher. Hier gibt es alles zu kaufen, was das Herz begehrt: Dresdner Christstollen, Herrnhuter Sterne, Pyramiden aus dem Erzgebirge, Pulsnitzer Pfefferkuchen. Die Vielfalt des Angebots lohnt einen Besuch allemal. Termine für 2017 folgen in Kürze.

Weihnachtsmarkt in Loschwitz (Elbhangfest-Weihnachtsmarkt). Dieser traditionelle Markt ist ein Geheimtipp in Dresden. Wer keinen großen Einkaufsbummel plant, kann hier schön in Weihnachtsstimmung kommen. Der Weihnachtsmarkt bietet kulinarische Schmankerl und Handwerkskunst. Es kann für sportliche Leute von der Ferienwohnung aus per pedes erreicht werden. Nach diesem ausgedehnten Spaziergang, unter anderem mit der traumhaften Kulisse des Blauen Wunders, stärkt man sich mit Tee und einem Stück Dresdner Stollen auf diesem beschaulichen Weihnachtsmarkt. Termine für 2017 folgen in Kürze.